Bayerisches Landessozialgericht: Urteil zur Auslegung des Begriffs "Operateur"

09. Dezember 2015


Das Bayerische Landessozialgericht hat mit Urteil vom 8.7.2015 (Az.: L 12 KA 9/14) nunmehr in weiterer Auslegung des Begriffs "Operateur" in Ziffer 8 der Präambel zu Kap. 31.2.1 (ambulante Operationen) entschieden, dass Operateur nicht der einzelne Arzt, sondern die abrechnende Stelle, also die BAG oder das MVZ ist.

Isabel Böhm
Rechtsanwältin
boehm@arztrecht.de

 

Schade-Newsletter

Bleiben Sie up-to-date

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten dann die wichtigsten Informationen rund um unsere Seminare und zu aktuellen Themen im Gesundheitsmarkt.

mehr erfahren

Seminare

Wissensforen mit persönlichem Feedback

Für Leistungsträger der medizinischen Versorgung bieten wir Seminare und Fachvorträge.

mehr erfahren