Praxisabgabe an Investoren vor dem Ende? – Was muss ich als Abgeber jetzt wissen?

Zielgruppen:
Niedergelassene Ärzte und Zahnärzte

Aus dem Inhalt:

Teil1:
Hintergründe der Lauterbachschen Pläne zur Eindämmung von Investoren-MVZ

Teil 2:
Rechtslage heute: Wer darf MVZ gründen?

  • Rechtslage für Ärzte
  • Rechtlage für Zahnärzte seit 2019 (TSVG) mit Einschränkungen für Investoren.

Teil 3:
Beschluss des SG Dresden vom 09.05.2022 – Drei Hürden für Gründungsberechtigte

  • Regionaler Bezug – Gründer muss seinen Betrieb in räumlicher Nähe des MVZ führen.
  • Fachlicher Bezug – Muss der Gründer die gleichen Fachrichtungen vertreten, wie das MVZ (wie bei nichtärztliche Dialyseanbietern schon heute)?
  • Verbot (ausländischer) Finanzinvestoren als Gesellschafter des Gründers?

Teil 4:
Welche Handlungsmöglichkeiten haben Praxisabgeber?

  • Ist die Umwandlung in ein MVZ bereits jetzt vorteihaft?
  • Welche Praxisabgabenlassen sich jetzt noch bestandsgeschützt realisieren?

Senden Sie Ihre persönlich wichtigste Frage und Anregungen gerne vorab per email an info[at]arztrecht.de

Referenten:

Stefanie Pranschke-Schade
Hans-Joachim Schade
Dr. Florian Hölzel
Fachanwälte für Medizinrecht und Mediatoren
Kanzlei Broglie, Schade & Partner, GBR, Wiesbaden, München, Berlin

Anmeldung

Online-Seminardauer:

18.00 bis 19.30 Uhr

Teilnehmerzahl:

ab 5 Teilnehmer

Online-Seminargebühr:

EUR 99,00 inkl. Mwst.

Veranstaltungsort:

GoToMeeting

Hiermit melde ich mich unter Anerkennung Ihrer Teilnahmebedingungen an:

Seminar am 25.01.2023

* Pflichtfelder